Sächsische Bibliotheksgesellschaft

Aktuelles

Publikation „Erinnerungskultur digital“ verfügbar

Im Oktober 2022 haben SLUB und SäBiG zusammen mit weiteren Partnereinrichtungen die Tagung „Erinnerungskultur digital“durchgeführt. Seit Januar 2024 ist der reich bebilderte Sammelband dazu mit 19 Beiträgen von 26 Autorinnen und Autoren verfügbar.

Bestellbar beim Thelem Universitätsverlag oder der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Geist der Kochkunst am Dresdner Elbhang - Wo der Kunsthistoriker Carl Friedrich von Rumohr den König bekochte

Die SLUB Dresden hat sich mit dem Deutschen Archiv der Kulinarik zu einer herausragenden Bibliotheca Gastronomica entwickelt. Der geistige Vater der kulinarischen Ästhetik der Moderne war Carl Friedrich von Rumohr (1785-1843), ein Europäer in München und Rom, Dresden und Kopenhagen. Die zweite Auflage seines Buchs Geist der Kochkunst veröffentlichte er 1832 in Dresden-Wachwitz. Sein Grab in der Dresdner Neustadt wurde von Gottfried Semper gestaltet und von König Christian VIII. von Dänemark gestiftet. Doch wer war Rumohr und wo wohnte er in Wachwitz, wo bekochte er den König und den Dante-Freundeskreis?

Wann: Mittwoch, dem 25. Oktober 2023, 15:00 bis 18:00 Uhr
Wo: Villa Wollner Am Steinberg 14, 01326 Dresden-Wachwitz

Programm am 25. Oktober

  • 15:00 Uhr Begrüßung und Besichtigung
  • 15:30 Uhr Kleine Kaffeetafel mit Streuselkuchen
  • 16:00 Uhr Der Europäer Carl Friedrich von Rumohr, sein Freundeskreis am Elbhang und das Rätsel seines Wohnsitzes (Bildervortrag von Prof. Dr. Thomas Bürger)
  • 16:30 Uhr Rumohr und der Beginn der kulinarischen Moderne (Vortrag von Prof. Dr. Josef Matzerath)
  • 17:00 Uhr Ausklang mit einem Glas Wein

Am Ausgang wird um eine Spende für die LIOHT-Stiftung zur Förderung von Kindern gebeten (Empfehlung 10 EUR p.P.).

Ludwig Tiecks 250. Geburtstag im Schlosspark Pillnitz

Aus Anlass des 250. Geburtstags von Ludwig Tieck am 31. Mai öffnete Schloss & Park Pillnitz mit Unterstützung der SäBiG den Chinesischen Pavillon im Schlossgarten.

Hier diskutierte Prinz Johann von Sachsen, seit 1853 König, in vielen Sommermonaten seine Dante-Übersetzung in einem illustren Freundeskreis. 

Der "König der Romantik", Ludwig Tieck (1773-1853), war sein prominentester Vorleser und Berater. Tiecks öffentliche Literaturlesungen waren legendär und lockten in Berlin und Dresden Touristen aus Europa und Amerika an.

Wohl mehr als 300 Gäste nutzten nun seinen Geburtstag, um den Pavillon mit den chinesischen Landschaftbildern zu besichtigen, den Lesungen zu lauschen und ins Gespräch zu kommen.

Weitere Kooperationsideen für 2024 gibt es schon...

 

© 2024 // Sächsische Bibliotheksgesellschaft - SäBiG

Satzung | Datenschutz | Impressum